Die Implantatversorgung bei Zahnlosigkeit

Die Versorgung von zahnlosen Kiefern durch Implantate macht derzeit etwa 60% der gesamten Implantationen aus. Ohne Zähne wieder einen festen Biss zu bekommen, ist sicherlich auch einer der eindrucksvollsten Vorteile von Zahnimplantate.

Junge Frau lächelt
Zahnimplantate bei Zahnlosigkeit: Fester Biss, wie bei eigenen Zähnen

Halt von Zahnprothesen durch Implantate ermöglichen oder verbessern

Meistens wird durch das Setzen einzelner Implantate der Halt von Prothesen optimiert oder erst ermöglicht. Der zahnlose Unterkiefer ist hier der häufigste Einsatzort für Implantate, denn dort hält ansonsten nichts in ausreichendem Maße.

Zum Kapitel: Herausnehmbarer Zahnersatz auf Implantaten

Folgende Möglichkeiten gibt es, um den zahnlosen Kiefer mit einer festsitzenden Implantatbrücke zu versorgen:

Vollprothesen im Wasserglas
Die Alternative zu Implantaten bei Zahnlosigkeit:

Festsitzender Zahnersatz: wie viele Implantate sind nötig?

Durch anklicken der einzelnen Punkte gelangen Sie direkt zum gewünschten Abschnitt

oder in Kombination mit Zahnprothesen:

Ist festsitzender Zahnersatz auf Implantaten immer möglich?

Neben der genauen Abwägung, wie viele Implantate nötig sind, um einen dauerhaft stabilen und festen Biss zu gewährleisten, spielen auch noch individuelle Voraussetzungen des Patienten (zum Beispiel das Knochenangebot) eine Rolle, ob- und wie erfolgreich sich die Implantatversorgung umsetzen lässt.

> Ablauf einer Implantatbehandlung

> Was spricht gegen Zahnimplantate?

Festsitzende Brücke auf 6-8 Implantaten

Die klassische Planung einer festen Brücke auf Implantaten umfasst

Nach neusten Erkenntnissen reichen bei strategisch guter Verteilung im Oberkiefer auch 6 Implantate aus, um eine Brücke zu tragen. Rein theoretisch kann man auch jeden Zahn 1 zu 1 durch Implantate ersetzen, das wäre aber zum einen unnötig und zum anderen besonders aufwändig und sehr teuer.

Festsitzende Brücke auf 8 Implantaten im zahnlosen Oberkiefer
Implantatbruecke uk
Eine Implantatbrücke auf 6 Implantaten versorgt den zahnlosen Unterkiefer mit fesitzendem Zahnersatz

Die Vorteile einer festen Implantatbrücke

Die Nachteile einer festen Implantatbrücke

Festsitzende Brücke auf nur 4 Implantaten

all-on-4
All-on-4-Konzept im Röntgenbild: Festsitzende Brücke auf nur 4 Implantaten

Bei einem neueren Konzept wird die feste Brücke von nur 4 Implantaten getragen: das All-on-4-Konzept. Hier werden die Implanate schräg eingebracht, wodurch selbst bei Knochenmangel ein ausreichender Halt der Implantate erzielt wird.

Zum Kapitel: All-on-4 bei Zahnlosigkeit

Weitere Optionen der implantatgetragenen Versorgung bei Zahnlosigkeit

Stegversorgung auf 4 Implantaten
Implantatstege geben einer Vollprothesen perfekten Halt

Im Unterkiefer kann herausnehmbarer Zahnersatz bereits mit 2, besser aber 4 Implantaten fixiert werden. Im Oberkiefer ist die Knochenstruktur insgesamt weicher, daher sind dort 4 Implantate zur ausreichenden Fixierung zu empfehlen.

Insgesamt gibt es einige Versorgungskonzepte für den zahnlosen Kiefer, die Typischen sind:
Was kosten Zahnimplantate
Implantate bei Zahnlosigkeit sind zwar teuer, bringen aber eine Menge Lebensqualität mit sich

Was kostet ein fester Biss auf Implantaten?

Die Kosten variieren leicht. Je nachdem, für welches Versorgungskonzept man sich entscheidet. Das All-on-4® Konzept sieht lediglich 4 Implantate pro Kiefer vor, um eine festsitzende Brücke zu tragen. Das klassische Konzept baut auf 6-8 Implantate.

Gesamtkosten ähnlich, trotz unterschiedlicher Implantat-Anzahl

Obwohl die Implantat-Anzahl unterschiedlich ist, unterscheiden sich die Gesamtkosten der beiden Konzepte nicht allzu sehr von einander. Der Planungsaufwand für eine All-on-4® Versorgung mit 3D-Planung/Bohrschablone/Navigation und einer teureren Suprakonstruktion wiegt die Einsparungen durch die verminderte Implantatzahl wieder auf.

Mehr zum Ablauf einer Implantatbehandlung

Knochenaufbau kostet zusätzlich

Das Konzept auf 4 Implantaten kann sich aber durchaus lohnen, wenn dadurch ein Knochenaufbau vermieden werden kann. Die klassische Einbringung von Implantaten setzt eine gewisse Knochenmenge in Höhe und Breite voraus. Durch die schräge Einbringung der Implantate beim All-on-4-Konzept ist ein Knochenmangel nicht von Bedeutung. Damit ist diese Variante deutlich günstiger und weniger aufwändig.

Für einen festen Biss muss man tief in die Tasche greifen
Kosten für eine festsitzende Implantatbrücke

Zahnersatz aus einem Deutschen Meisterlabor, Festzuschuss nicht abgezogen

Implantate bei Zahnlosigkeit: Geht das auch günstiger?

Bei einer Versorgung im Unterkiefer auf 6 Implantaten, kommt man auf einen Gesamtbetrag von ca. 15.200 € (6 Implantate und 8 Brückenglieder). Der Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse, Kostenübernahme durch Beihilfe, private Versicherer oder Zahnzusatzversicherungen sind hier nicht abgezogen. Kosten können sich auch durch Import-Zahnersatz reduzieren lassen.

Vollprothese
Ohne Implantate bleibt nur die Vollprothese bei Zahnlosigkeit

Zahnlosigkeit ohne Implantate versorgen

Die Alternative zur implantatfreien Versorgung bei Zahnlosigkeit ist die Vollprothese. Die Kosten für eine Vollprothese sind überschaubar und wesentlich geringer als die Kosten für Zahnimplantate.

Allerdings kann man die herausnehmbare Prothese nicht mit einer festsitzenden Lösung auf Implantaten vergleichen. Während die Prothese im Oberkiefer durch einen meist ausreichenden Halt eine relativ komfortable Lösung darstellen kann, lässt der Halt im Unterkiefer oft zu wünschen übrig.

Durch Implantate lässt sich der Halt einer Vollprothese verbessern: Herausnehmbarer Zahnersatz auf Implantaten