Kassenzuschuss für eine Vollprothese

Ist Zahnersatz notwendig, hat man als gesetzlich Versicherter Anrecht auf finanzielle Unterstützung durch die Krankenkasse.

Bei Zahnlosigkeit ist die Vollprothese die Regelleistung. Dabei unterscheidet sich die Höhe des Zuschusses für den zahnlosen Ober- und Unterkiefer. Die Bezuschussung erfolgt getrennt, auch wenn beide Kiefer zahnlos sind und zusammen versorgt werden. Ein höherer Zuschuss wird für den zahnlosen Unterkiefer gewährt, da es in der Regel mit mehr zahntechnischem Aufwand verbunden ist, einer Prothese im Unterkiefer einen „guten Sitz“ zu verschaffen.

Vollprothesen im Wasserglas
Bei Zahnlosigkeit ist eine Vollprothese die Regelleistung

Festzuschüsse für den zahnlosen Kiefer, Stand 01/22

Durch anklicken der einzelnen Punkte gelangen Sie direkt zum gewünschten Abschnitt

Kassenzuschuss für die Oberkieferprothese

Der Zuschuss ist gleich hoch, egal ob man sich für eine Vollprothese oder implantatgetragenen Zahnersatz entscheidet

OK Vollprothese
Oberkieferprothese mit Gaumenbedeckung
Zuschuss 4.2

Zahnloser Oberkiefer

Festzuschuss für die Unterkieferprothese

Der Unterkiefer wird etwas besser bezuschusst, als der Oberkiefer. Auch hier ist der Festzuschuss gleich hoch, ob man eine Vollprothese oder Zahnersatz auf Implantaten wählt. Es ist auch eine Kombination aus Implantaten und einer Vollprothese möglich.

UK Vollprothese
Unterkieferprothese: Festzuschuss 4.4
Zuschuss 4.4

Zahnloser Unterkiefer

Weitere mögliche Zuschüsse für eine Vollprothese

Zusätzlich zu den Zuschüssen 4.2 und 4.4 sind noch weitere Zuschüsse möglich:

Zuschuss 4.5

Notwendigkeit einer Metallbasis, je Kiefer

Zuschuss 4.9

Schwierig zu bestimmende Lagebeziehung, Zuschlag je Gesamtbefund

Wann braucht man eine Metallbasis?

Unter bestimmten Umständen erhält der Versicherte noch einen zusätzlichen Festzuschuss für eine Metallbasis der Prothese. Eine Metallbasis ist dann von Nöten, wenn die Prothese bruchgefährdet ist. Das kann der Fall sein, wenn der Patient stark knirscht und im Gegenkiefer noch Zähne hat. Mit einem verbesserten Sitz und erhöhtem Komfort hat die Metallbasis nichts zu tun.

Die Vollprothese als Provisorium wird auch bezuschusst

“Zahnloser Ober- oder Unterkiefer in Fällen, in denen eine endgültige Versorgung nicht sofort möglich ist, je Kiefer“

Ober-Unterkieferprothese
Die Krankenkasse unterstützt auch Übergangszahnersatz
Zuschuss 5.4

Provisorische Zahnprothese

Die Totalprothese als Übergangslösung

Sind noch Zähne vorhanden, die gezogen werden müssen, dann wird in der Regel eine provisorische Vollprothese für den Übergang (Interimsprothese, Interimsersatz) angefertigt. Nach Zahnextraktion ist mit einer sehr starken Veränderung des Kiefers zu rechnen. Eine genaue Vermessung für die Fertigung einer Prothese ist daher vorab kaum möglich.

Wie lange hält eine provisorische Zahnprothese?

Eine Übergangsprothese dient so lange als Zahnersatz, bis die endgültige Versorgung (beispielsweise eine festsitzende Implantatbrücke) einsatzbereit ist. Bei diesem Festzuschuss ist der Betrag für den Ober- und Unterkiefer gleich hoch.

Weitere Links
Importzahnersatz bei Ihrem Zahnarzt vor Ort
Nach oben