Was kostet ein Knochenaufbau für Zahnimplantate?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kieferknochen für Zahnimplantate aufzubauen. Die Methoden unterscheiden sich teilweise erheblich in Aufwand und größe des Eingriffs. Die Preise setzen sich deswegen unterschiedlich zusammen.

In der Kostenübersicht sind die Preise für die Versorgung mit Zahnimplantaten nicht miteinbezogen. Die Kosten für Implantate kommen noch oben drauf.

Implantologe mit Lupenbrille
Für besonders anspruchsvolle Behandlungen darf der Zahnarzt mehr Geld verlangen

Zahnarzt bekommt für schwierige Eingriffe mehr Geld

Das zahnärztliche Honorar ist abhängig von dem Schwierigkeitsgrad des Verfahrens: je aufwändiger der Eingriff, desto mehr Geld bekommt der Zahnarzt. Der Aufwand wird durch den so genannten Steigerungsfaktor ausgedrückt.

Durch die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ, 2012) ist der Steigerungsfaktor zwischen dem 2,3- und 3,5fachen Satz festgelegt. Dadurch hat der Zahnarzt einen Spielraum, für anspruchsvolle Aufgaben durch einen höheren Faktor mehr Geld zu bekommen.

Preise für die Knochenanlagerung mit Knochenspähnen

Statt Knochenersatzmaterial kann Eigenknochen verwendet werden, der durch spezielle Knochenfilter beim Bohren aufgefangen wird

Gesamtkosten meist unter 400 €

Findet die Knochenanlagerung nicht während der Implantation statt, sondern als gesonderter chirurgischer Eingriff, fallen weitere Kosten an:

  • Ambulanter OP-Zuschlag 22-73€
  • OP-Verbrauchsmaterial 15-20€

Die Positionen werden nur einmal pro OP abgerechnet. Auch Kostenpositionen wie eine Membran zum Wundverschluss sind nicht bei jeder Knochenanlagerung nötig. Die Gesamtkosten liegen daher in der Regel unter 400 €.

Kosten für ein Beckenkammtransplantat

Für ein Beckenkammtransplantat muss man in die Klinik

Viele Kostenfaktoren machen den Eingriff teuer

Ein Knochenaufbau mit Hilfe eines Beckenkammtransplantats ist ein aufwändiger Eingriff. Hier wird ein Knochenblock aus dem Beckenkamm entnommen und nach Aufbereitung in den Kieferknochen transplantiert. Dieses Verfahren wird nur bei extremem Knochenmangel durchgeführt.

Nicht nur das Honorar für den Chirurgen ist hoch, auch ein Anästhesist ist nötig und damit ein weiteres Honorar erforderlich. Durch das chirurgische Material und den Krankenhausaufenthalt entstehen ebenfalls hohe Kosten.

Preise für einen Knochenaufbau durch Distraktionsosteogenese

Aufbau des Kieferknochens
Knochenneubildung durch Auseinanderziehen, hier erfolgt der Aufbau durch eigens gewachsenen Knochen

Knochengewinnung innerhalb kurzer Zeit

Pro Region ist für die Knochengewinnung durch Distraktion mit Gesamtkosten von etwa 1.300-1.800€ zu rechnen. Durch diese Methode ist eine Gewinnung von etwa 10 mm Knochenhöhe in 12 Wochen möglich.

Was kostet ein Knochenaufbau durch Knochenspaltung?

Bone-splitting kann während einer Implantation erfolgen

Während Implantation entfällt zusätzlicher OP-Zuschlag

Findet die Knochenspaltung nicht während der Implantation statt, sondern als gesonderter chirurgischer Eingriff, fallen weitere Kosten an:

  • Ambulanter OP-Zuschlag 22-73€
  • OP-Verbrauchsmaterial 15-20€

Wie teuer ist ein kleiner (interner) Sinuslift?

Behandlungszimmer einer Zahnarztpraxis
Der kleine Sinuslift ist weniger umfangreich und kostengünstiger als der große Sinuslift

Interner Sinuslift: ein anspruchsvoller Eingriff

Findet der Sinuslift nicht während der Implantation statt, sondern als gesonderter chirurgischer Eingriff, fallen weitere Kosten an:

  • Ambulanter OP-Zuschlag 22-73€
  • OP-Verbrauchsmaterial 15-35€

Der interne Sinuslift erfolgt über das Bohrloch für das Implantat, also ohne zusätzliches Knochenfenster und ist mit einem geringeren Aufwand verbunden, als ein externer Sinuslift. Durch spezielle Knochenfilter können Eigenknochenspähne beim Bohren aufgefangen werden. Zusätzlich kann Knochenersatzmaterial genutzt werden.

Was kostet ein großer (externer) Sinuslift?

Sinuslift
Knochenaufbau durch ein externes Knochenfenster: der große Knochenaufbau

Der großer Sinuslift ist eine anspruchsvolle OP

Der externe Sinuslift erfolgt über ein externes Knochenfenster und ist mit einem größeren chirurgischen Aufwand verbunden, als der kleine Sinuslift. Das spiegelt sich auch in dem Honorar für den Behandler wieder.